Blog

Anlässlich des Weltknuddel- bzw. Weltkuscheltages am 21.Januar waren wir zu Gast bei Annika Gollnik und dem Team von Frührausch bei Köln-Campus, dem Hochschulradio der Uni Köln.

 

 

 

 

 

 

Hier könnt Ihr das Interview nachhören:

Im ersten Quartal 2020 veranstalten wir jeden Donnerstag einen Themen-Abend.
Es geht um Partnerschaft und was damit zusammen hängt: Nähe, Kommunikation, Sexualität, Alltag etc.
Die Abende werden jeweils durch die Coaches Judith Harraß und Bernd Wachsmann (ein-)geleitet; gerne kann auch ein offener Austausch entstehen.
Ort: Psychol. Praxis Pfennig, Hansaring 149, 50670 Köln
Tickets: Jeweils im Vorverkauf über Eventbrite erhältlich, einfach auf den jeweiligen Link klicken.

23.01.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Schatz, wir müssen (gar nicht) reden“
30.01.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Echte Männer, richtige Frauen – Gibt es das?“
06.02.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Nähe und Distanz: Ein Balanceakt“
13.02.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Sex. Sex? Was war das noch gleich?“
27.02.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Mein(e) Partner(in), das unbekannte Wesen“
05.03.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Schatz, wir müssen (gar nicht) reden“
12.03.2020: Impuls-Vortrag und Austausch „Mein(e) Partner(in) ist kein Projekt“
19.03.2020: Impuls-Vortrag und Austausch: „Paar sein, Paar bleiben -wie geht das?“
26.03.2020: Impuls-Vortrag und Austausch: „Paargeschichten: Alltag als Paar – ein Romantik-Killer?“

Der erste Abend Anfang Januar war direkt ein toller Start mit einem spannenden Thema und einem guten Austausch.
Wir freuen uns auf die weiteren Runden.

Herzliche Grüße
Judith Harraß und Bernd Wachsmann

Die nahbaren Coaches &
Experten für Nähe, Berührung
& Partnerschaft

Wer kennt es nicht?
SIE sagt „Schatz, wir müssen reden“ und bei IHM gehen alle Alarmsirenen an.

Warum ist das so?
Wie sind die eigenen Erfahrungen damit?
Und vor allen Dingen: Wie kann ein Paar zielführender kommunizieren?
Warum bedeutet viel reden nicht zwingend auch gute Kommunikation?
Welche psychologischen Muster laufen in diesen Situationen bei Mann und Frau ab?
Wie kann man diese Muster durchbrechen?

Der Abend wird (ein-)geleitet durch die Coaches Judith Harraß und Bernd Wachsmann.
Gerne können auch eigene Erfahrungen eingebracht werden und ein Austausch entstehen.

Die Runde ist offen für Paare und Singles.

Dauer: circa 2 Stunden (je nach Gruppengröße)
Ort: Praxis Pfennig, Hansaring 149, Köln
Preis: 25€

Termine: 23.01.2020 und 05.03.2020

Anmeldung für den 23.01.2020 unter diesem Link und für den 05.03.2020 hier.

Tee, Wasser und Kekse sind vorhanden

Begrenzte Plätze!

Wir kuscheln am Sonntag, den 15.12.2019, um die Forschung zu unterstützen –
all unsere Einnahmen gehen an dieses Projekt der Uni Leipzig, um Frühchen am Leben zu erhalten.?

Die Minis „vergessen“ in den ersten Wochen ab und an, zu atmen, und brauchen immer wieder einen kleinen „Stups“, damit sie daran denken. Die Forscher arbeiten daran, Technik zu entwickeln, die die Winzlinge rettet.

Jetzt schnell Kuschel-Termine bei uns sichern, Berührung genießen und Gutes tun 🙂

(Natürlich sind auch sonst Spenden für das Projekt möglich – Spendenlink im Beitrag! ?)

Terminvereinbarung ist per eMail an Info@Kuschelteam.de oder Telefon (0177-6848408) möglich.

Nachtrag zur Erklärung: An dem Tag kann man ganz normal eine Stunde Kuscheln / ContactCoaching buchen.
Ist es ein Erst-Termin, kostet dieser 50€. Ist es ein Folge-Termin, kostet dieser 80€.
Alle Einnahmen spenden wir.

Seminar „Wie werde ich zum Profi-Kuschler und was bedeutet das eigentlich?“

Aufgrund verstärkter Anfragen und weil uns immer wieder Missverständnisse bezüglich der Tätigkeit als Profi-Kuschler(*1) begegnen, haben wir uns entschieden, ein Seminar dazu anzubieten. Unser Anspruch ist ja von vornherein gewesen, den Kuschelbedarf seriös, professionell und wissenschaftlich unterlegt decken zu können und nun möchten wir diesen Ansatz auch an andere weitergeben.

Das Seminar heißt bewusst nicht „Ausbildung“, denn es ist bzw. gibt ja keine formale oder genormte Ausbildung. Wir geben unsere praktische Erfahrung und unser theoretisches Wissen weiter und weisen auf die nötigen persönlichen Kompetenzen hin. Wir wollen nicht einfach einen „Geprüft und für tauglich befunden“-Stempel verleihen, sondern sensibilisieren und die Professionalisierung der Szene mit vorantreiben.

Im Seminar geht es um Theorie und Praxis und um Selbstständigkeit generell. Die Teilnehmer lernen Übungen kennen und anleiten, erfahren die wissenschaftlichen Hintergründe von Berührung, was eine selbstständige Tätigkeit bedeutet, potenzielle Herausforderungen während der Tätigkeit und vieles mehr.

Das Seminar deckt die Arbeitssituation 1 zu 1 (Kuschler-Kunde) und die Veranstaltung von Kuschel-Events ab.

Damit wir besser in die Praxis gehen können, ist es kein 1:1-Treffen, sondern eine Kleingruppe von maximal 8 Teilnehmern. Die kleine Gruppe ermöglicht also trotzdem ein intensives Arbeiten, innerhalb der Gruppe und mit den Leitern.
Abends werden wir eine nicht-öffentliche kleine BerührungsOase / KuschelParty machen (eventuell mit ausgewählten Gästen), während der die Teilnehmer direkt Gruppenleitung und Übungs-Anleitung ausprobieren können.
*1 Aus Gründen der Lesbarkeit verwenden wir das generische Maskulinum, natürlich sind alle Geschlechter gemeint.

Hard Facts: -> 2 Trainer vor Ort
-> Tagsüber 6 Stunden Nettozeit Seminar (Start: circa 10:00 Uhr; Ende: circa 18 Uhr)
-> Abends das Kuschel-Event (Dauer circa 2 bis 3 Stunden)
-> Ende des Seminars: spätestens 22 Uhr
-> Inklusive Zertifikat über die Teilnahme
-> Inklusive Handouts z.B. Kuschel-Regeln, Text-Ideen für die Homepage, Übungen etc.
-> Inklusive Snacks/Wasser/Tee

Zum Eventbrite-Ticket: Leider müssen wir aufgrund von Scherz-Anmeldungen jetzt eine Schutzgebühr nehmen. Der Kauf des Tickets stellt eine Erlaubnis zur Kontaktaufnahme seitens „Nähe tut gut“ dar. Diese Schutzgebühr wird nicht erstattet; bei Anmeldung zum Seminar aber verrechnet.
https://www.eventbrite.com/e/seminar-wie-werde-ich-zum-profi-kuschler-und-was-bedeutet-das-eigentlich-tickets-89471887825

Ihr bekommt dann vorab einen Anmeldebogen sowie einen kleinen Fragebogen und es gibt ein Telefonat im Vorfeld. Wenn alles passt, steht der Teilnahme nichts im Weg. Verbindlich wird die Anmeldung dann durch die Überweisung der Anzahlung.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Sollte das Event nicht stattfinden, wird die Anzahlung natürlich erstattet. (Nicht die Schutzgebühr)

Preise:
Anmeldung bis 31.03.2020: 499€
Anmeldung bis 31.05.2020: 599€
Anmeldung ab 01.06.2020: 699€

Anzahlung bei bestätigter Anmeldung: 100€

Diese Anzahlung stellt eine Bearbeitungspauschale dar und verbleibt auf alle Fälle beim Anbieter, auch bei einem Storno. Die Storno-Bedingungen stehen im Anmeldebogen.

Alle oben genannten sowie weitere Informationen stehen im Anmeldebogen.

Herzliche Grüße
Judith Harraß & Bernd Wachsmann

Die nahbaren Coaches & Experten für Nähe, Berührung & Partnerschaft

 

Nachdem Pascal und Bernd sich bei einem Männertreffen kennenlernten und sich gleich bestens verstanden, sprachen sie auch über unser Thema, das professionelle Kuscheln.

Pascal war sofort sehr interessiert und bot an, dazu mit uns Beiträge für seinen Kanal „Tollgeist“ zu drehen.

Wir trafen uns und drehten mit viel Spaß diesen ersten Teil zum Thema:

Professionell Kuscheln? Wozu denn das? Und wie läuft sowas überhaupt ab?

Das Ergebnis seht Ihr auf „Tollgeist“, dem YouTube-Kanal von Pascal:

Beitrag zum Kuscheln

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Unglücklich in Beruf, Partnerschaft und/oder mit sich selbst?

Viele Menschen kennen das. Aber nur wenige Menschen ändern etwas daran. Sie jammern lieber: Über das ungerechte Leben, den doofen Chef, die Gesellschaft, das System, den Partner; die Liste ließe sich wahrscheinlich beliebig verlängern.

Wir suchen den Grund dafür im Außen. Das hat Vorteile: Als Opfer bekommt man Zuspruch und Mitleid; Deutschland ist voll von Jammer-Clubs.

Weh dem, der darauf hinweist, dass der gemeinsame Nenner bei all diesen Dingen man selbst ist. Man mache Opfer zum Täter, gebe den Unglücklichen noch die Schuld und redet auch mal gerne vom Selbstoptimierungswahn. Zeitschriften machen sich regelmäßig über Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung lustig oder bezeichnen sie als Sammelsurium von Glückskeks- und Kalenderweisheiten.

Ja, viele Ratschläge klingeln erstaunlich simpel. Das liegt daran, dass die Lösung oftmals erstaunlich simpel sein kann. Es hakt eher am Glauben, dass es eine Lösung gibt oder das diese für einen selbst möglich ist. Die Anderen, ja, die kamen damit weiter; man selbst aber könne das auf keinen Fall.

Worauf will dieser Beitrag hinaus? Ganz einfach: Willst Du etwas ändern, dann starte. Jetzt! Vereinbare einen Termin mit uns.

Sieh Dir die Bilder an: Veränderung ist möglich.
Jeder kleine Schritt ist eine wahre Heldentat und unser Gehirn mag keine Veränderung; trotzdem kannst Du sehen, ist Veränderung möglich. Entscheidend ist, wie stark ist der Wille zur Veränderung und wie hart bleibt man am Prozess dran.
Provokanter kann man auch sagen, ist Dein Leidensdruck schon hoch genug? Die meisten Menschen warten leider bis es ‚richtig weh tut‘, anstatt sich schon früher in den Prozess zu begeben und sich kompetente Unterstützung zu suchen.

Es ist Deine Wahl. Glücklich sein ist eine Entscheidung. Jammern oder gestalten?

Du bist nicht schuld an Deiner aktuellen Situation, genauer gesagt ist es keine Frage von Schuld. Aber Du hast es in der Hand etwas zu ändern. Begib Dich auf den Weg und wenn wir Dich ein Stück des Weges begleiten sollen, kontaktier uns.

Herzliche Grüße,
Judith & Bernd

Eben erreichte uns dieses Feedback der Teilnehmerin Tanja W.:

 

Kuschelverliebt…
Anders kann ich es einfach nicht schreiben. Gestern Abend fühlte ich mich regelrecht berauscht…

Der Rausch ist weg, geblieben ist ein wundervolles Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Ich fühle mich verliebt und dennoch weiß ich, das sich dieses Gefühl auf keine andere Person bezieht.

Wir waren gestern eine Runde von 4 Frauen und 4 Männern, also zufällig war/wäre Pärchenbildung möglich gewesen. Das interessante war, dass es für die wenigsten eine Rolle spielte.
Es war ein gemischter Haufen von Leuten die erfahren oder auch ganz unerfahren auf dem Kuschelparty Sektor waren. So machten wir angeleitete Übungen, angefangen mit ersten 1:1 Kontaktaufnahmen nach dem Zufallsprinzip, bis hin zu einer Übung in der wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Hier stand ein Teil der Gruppe erst mit geschlossenen Augen da um Berührungen zu empfangen und in einer weiteren Runde verteilten sie selber Berührungen. Das konnte z.B. ein Streicheln der Hände, ein krabbeln über den Rücken oder auch eine Umarmung sein. Alles was die Intimbereiche und Küsse ausschloss, war erlaubt. Das ganze natürlich nur mit der Zustimmung des anderen. Auch eine Rückzugszone (z. B. weil es gerade zu viel war oder kuscheln/Berührung nicht gewünscht) gab es.
Während die Menschen um mich herum immer sympathischer und schöner wurden, wurde ich immer glücklicher und zufriedener.

Und gerade jetzt, während ich wieder davon schreibe, keimt das Glück von neuem auf und ich fühle mich kribbelig verliebt.

Schade das ich auf eure nächste Kuschelparty noch so lange warten muss.
Danke Kuschelteam!